Image

Thirty Seconds to Mars

  • 19 Mai, 2024(20 - 23 Uhr)
  • Olympiahalle München

Bis zum Mars kam er zwar nicht, immerhin aber zur Spitze des Empire State Buildings. Bei einer spektakulären Aktion kletterte Jared Leto im November 2023 an der Fassade des New Yorker Wahrzeichens empor, um nach der Ankunft ganz oben frohe Neuigkeiten zu verkünden: Eine neue große Welttournee seiner Thirty Seconds To Mars, die die Band am 19. Mai 2024 auch in die Olympiahalle führen wird. Seit zwei Jahrzehnten ist das Duo um Jared Leto und seinen Bruder Shannon eine der angesagtesten Alternative-Rock-Bands weltweit. Fünf Jahre nach ihrem Erfolgs-Album „America“ meldete sich die Band im Herbst 2023 mit „It’s The End Of The World But It’s A Beautiful Day“ zurück. Und zwar mit der atemberaubenden und von den Behörden genehmigten Kraxelei des passionierten Kletterers Jared Leto aufs Empire State Building. Der erste Mensch, der das einst höchste Gebäude der Welt auf seiner Außenseite somit auf legalem Weg erklomm. Mit dem Titel ihres Albums wollen die Brüder in diesen Zeiten Hoffnung machen und vermitteln, dass man auch in schier hoffnungslosen Situationen immer nach einem Ausweg suchen sollte. Am 19. Mai 2024 spielen Thirty Seconds To Mars nun zum vierten Mal in ihrer Karriere im Olympiapark. Nach den Konzerten 2013 und 2018 in der Olympiahalle – und nach ihrem Parkdebüt im Dezember 2007 bei ihrem Open Air im Stadion, als Top-Act des Mega-Snowboard-Events Nokia Air & Style.